Wann lernen Kinder Treppensteigen?

Die meisten Kinder beginnen ab dem 18. Monat die ersten Treppensteig-Versuche. Kinder im Alter von 3 Jahren schaffen es auch ohne Handlauf oder Hilfe der Eltern, Treppen sicher hinauf- und herunter zu gehen.

Motorische Entwicklung – Ab wann können Kinder sicher Treppen steigen?

Die motorische Entwicklung von Kindern entwickelt sich durch den Lern-, Reifungs- und Erfahrungsprozess. In den ersten beiden Lebensjahren werden alle menschlich veranlagten Fähigkeiten, wie krabbeln, sitzen oder das Treppen laufen erlernt. Viele Kinder eignen sich die Fähigkeit von ganz alleine an. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Aus diesem Grund lassen sich beim Treppen laufen nur ein grobes Zeitfenster für diese Fähigkeit festlegen.

Pexels / Pixabay

Häufig müssen Eltern drei Jahre lang warten, bis das Kind sicher die Treppen hinauf- und hinunter laufen kann, ohne dass es Hilfe benötigt. Einem Großteil der dreijährigen Kinder gelingt es sehr gut, die Treppe alleine zu meistern.

Was ist ein Nachstellschritt?

Der Nachstellschritt wird auch als Doppelschritt oder Beistellschritt bezeichnet. Bei diesem Schritt schreitet immer ein Fuß vor. Der andere Fuß wird durch die Übertragung des Gewichts daneben gestellt. Ein derartiger Schritt ist also eine Kombination vom Gehschritt und Beistellschritt. Als Folge der Schritte kann immer nur mit dem gleichen Fuß begonnen werden. Das Kind sollte die Beine nicht strecken. Vielmehr muss es beim Treppensteigen leicht in die Knie gehen und auf den Ballen laufen.

Wann lernen Kinder den Wechselschritt?

Je nach motorischer Entwicklung des Kindes lernen Kinder den Wechselschritt beim Treppensteigen zwischen dem 3. und 4. Lebensjahr. Anfangs wird es die Stufen mit einem Schritt pro Stufe hochsteigen. Sobald das Kind sicherer ist, wird es den Wechselschritt nutzen.

Checkliste – Darauf müssen Sie achten, damit Ihr Kind sich auf einer Treppe nicht verletzt

  1. Alle Stolper- und Rutschfallen müssen beseitigt werden, bevor das Treppensteigen geübt wird.
  2. Üben Sie gemeinsam mit dem Kind das hochsteigen und zeigen Sie hierbei genau, wie es laufen soll.
  3. Lassen Sie Ihrem Kind beim Hinuntersteigen viel Zeit und halten Sie es fest, damit es mehr Sicherheit hat.
  4. Bringen Sie an Ihrem Geländer einen Handlauf an, damit sich Ihr Kind festhalten kann.

Muss man das Treppen laufen üben oder lernen Kinder das von ganz alleine?

Einige Kinder sich so selbstbewusst, dass sie von einem Tag auf den anderen plötzlich die Treppen alleine hochlaufen. Das kann leider sehr gefährlich sein. Auch wenn diese Kinder motorisch sehr begabt sind, sollte immer darauf geachtet werden, dass bei den ersten Versuchen ein Erwachsener vor Ort ist, der Hilfestellungen geben kann. Auch ein Handlauf ist ein unbedingtes Muss.

Häufig müssen Eltern drei Jahre lang warten, bis das Kind sicher die Treppen hinauf- und hinunter laufen kann, ohne dass es Hilfe benötigt. Einem Großteil der dreijährigen Kinder gelingt es sehr gut, die Treppe alleine zu meistern.

Wie verhalten Sie sich am besten, wenn Ihr Kind eine Treppe steigen möchte?

Wenn Ihr Kind immer wieder versucht, alleine die ersten Treppenstufen zu erklimmen, sollten Sie es an der Hand nehmen und gemeinsam die komplette Treppe wagen. Viele Kinder nehmen die Hilfe sehr gerne an und gehen mit einer Hand am Handlauf und mit der anderen Hand an Ihrer Schritt für Schritt die Stufen hoch. Viele Kinder fühlen sich sicherer, wenn sie rückwärts die Treppen herunterkrabbeln.

Lassen Sie Ihrem Kind die Zeit, die es benötigt. Das Treppensteigen sollte mit dem Kind regelmäßig wiederholt werden.

Fazit: Übung macht den Meister beim Treppen steigen

Bei den ersten Versuchen, eine Treppe zu besteigen, sollte ein Elternteil immer auffangbereit daneben stehen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass alle Hindernisse entfernt werden, die ein Stolpern oder Ausrutschen verursachen könnten. Hierzu gehören unter anderem Spielzeuge und Teppiche.

Bei vielen Kindern kann das Treppensteig-Training mit 18 Monaten beginnen. Hierfür ist es sinnvoll, dass das Kind rutschfeste Socken anhat. Dadurch erhalten Kinder ein sicheres Gefühl und zusätzlich etwas mehr Halt.

Beim Trainieren sollte zuerst das Hochsteigen geübt werden. Dadurch kann ein Elternteil immer hinter dem Kind laufen und es auffangen, wenn es stolpert. Die Übungen sollten einige Tage hintereinander durchgeführt werden. Dadurch wird das Kind sicherer.