Treppenschutzgitter Wendeltreppe

Eine Wendeltreppe ist eine gute Möglichkeit, verschiedene Wohnebenen elegant miteinander zu verbinden. Wenn diese auch noch frei im Raum steht, wird sie zum dekorativen Blickfang.

Diese individuelle Bauform birgt jedoch auch gewisse Gefahren, besonders, wenn sich kleine Kinder in der Wohnung aufhalten. Eine besondere Sicherung ist daher angebracht, um Unfälle zu verhindern.

Warum ein Treppenschutzgitter für die Wendeltreppe?

Anders als die herkömmliche Treppe verläuft eine Wendeltreppe nicht in gerader Linie an einer Wand entlang. Denn sie verläuft in einer Spirale aufwärts.

Die Gefahr für kleinere Kinder besteht jedoch nicht nur im Herunterfallen an beiden Seiten. Damit eine freistehende Wendeltreppe nicht zu wuchtig erscheint, gibt es oftmals auch keine Trennwände zwischen den einzelnen Stufen.

Besonders bei Krabbelkindern besteht daher die Gefahr, dass sie die jeweiligen Stufen nicht nach oben erklimmen, sondern versuchen, geradeaus durch die Öffnung zu gelangen. So sind Stürze auch aus einer gefährlichen Höhe vorprogrammiert.

Ein Schutzgitter für die Wendeltreppe lohnt jedoch nicht nur für kleinere Kinder, sondern auch für im Haus befindliche Tiere.

Welche Arten von Sicherungsgittern sind für eine Wendeltreppe geeignet?

Da Eltern ihre Krabbelkinder nicht rund um die Uhr bewachen können, blieb in der Vergangenheit meist nur das Einsperren des Nachwuchses in einen Laufstall. Eine zeitgemäße und humanere Lösung stellt da die Sicherung des eigentlichen Problems dar, der Treppe.

Wendeltreppen besitzen oftmals ganz spezielle Maße, außerhalb der traditionellen Norm einer normalen Treppe. Damit Sie jedoch auch beruhigt mit Ihrem agilen Nachwuchs die Vorzüge einer Wendeltreppe genießen können, haben sich besonders zwei Arten von Schutzgittern bewährt.

1. Der Treppenschutzzaun, der weitläufig um Besinn und Ende der Treppe aufgestellt und befestigt wird
2. Das Treppenrollo, welches sehr flexibel für jede Breite entwickelt wurde.

Somit lässt sich der Schutz an die jeweiligen individuellen Begebenheiten anpassen.

Welche Anforderungen sollte ein Schutzgitter für die Wendeltreppe erfüllen?

Besonders an die Befestigung werden spezielle Anforderungen gestellt. Denn das beste Schutzgitter nutzt nichts, wenn es nicht sicher verankert werden kann.

Durch die individuelle Form der Treppe finden die traditionellen Schutzgitter meist nicht den rechten Halt. Denn eine feste Verschraubung an der Wand fällt hier genauso weg, wie ein Anschrauben am Rahmen.

Ein mobiler Treppenschutzzaun ist da die bessere Lösung. Dieses wird rund um den unteren beziehungsweise oberen Beginn der Treppe aufgestellt und verhindert so ein ungewolltes Erkunden durch Kinder.

Die Breite kann dank mehrerer Einzelteile individuell zusammengestellt werden. Meist genügt jedoch ein Element, welches eine Tür beinhaltet.

Der Vorteil bei diesem Modell ist, dass sich diese Zaunelemente beliebig erweitern lassen und somit vielseitigen Einsatz finden können. Zum Beispiel als Kindersicherung vor dem Kamin oder rund um den Gartenteich.

Die zweite Variante ist ein Schutz, welcher mittels eines Rollos zustande kommt. Auch diese Art ist sehr variabel und lässt sich nach der Befestigung bequem mit einer Hand bedienen. So ist Ihr Kind jederzeit geschützt.